Coaching für Unternehmen Köln AS Coaching Coaching Köln Dr. Andrea Sahler

 

Sie sind hier:Start / Coaching für Unternehmen / Entwicklung eines Leitbildes

Entwicklung eines Leitbildes

Wozu tun Sie was Sie tun? Wie verhalten Sie sich im täglichen Miteinander und sind Ihre Unternehmenswerte tatsächlich spürbar?

Möchten Sie den „Geist“ Ihres Unternehmens mit positiven Grundprinzipien füttern und eine spürbare neue Orientierung anstoßen? Ob die Entwicklung eines Leitbildes tatsächlich Ausgangspunkt von wünschenswerten Veränderungen sein kann, hängt davon ab, ob das entwickelte Idealbild, in der Realität auch von allen Mitarbeitern gelebt werden kann.

Damit ein Leitbild auch von allen Mitarbeitern gelebt werden kann, ist es wichtig, dass sich Mitarbeiter aller Ebenen, egal ob Führungs- oder Fachkräfte, an der Umsetzung beteiligen können.

Wenn das Verhalten möglichst vieler Mitarbeiter auf ein neues Leitbild ausgerichtet werden soll, müssen wir an der inneren Haltung der Menschen ansetzen, die das individuelle Verhalten steuert.

Aus Sicht der modernen Hirnforschung können wir das Verhalten von Menschen aber nur nachhaltig verändern, wenn wir ihre innere Einstellung zu dem bisherigen und dem neuen Verhalten verändern. Das gelingt im ersten Schritt mit engagierten Mitarbeitern, die etwas im Unternehmen verändern und entwickeln möchten. Sie werden inspiriert durch ihr persönliches Interesse um auch andere für die Umsetzung ermutigen und begeistern zu können.

 

Mission – Vision – Werte

In den Gemeinschaften von Unternehmen ist es so, dass innerhalb dieses Miteinanders nur bestimmte Erfahrungen gemacht werden können. Wenn zum Beispiel viel verwaltet wird, dann machen die Mitarbeiter viele Erfahrungen aufgrund des „Verwaltungs-Geistes“ im Unternehmen. Oder wenn viel geklagt wird, dann gibt es einen „Klage-Geist“, der das Miteinander bestimmt. Um diesen destruktiven „Geist“ in ein positives Leitbild zu verwandeln sollte das Leitbild-Projektteam (LP) im ersten Schritt eine zeitlose MISSION entwickeln, die beschreibt, welche Daseinsberechtigung das Unternehmen hat und welche Emotionen dahinter stehen – nach dem Motto: Wofür tun wir, was wir tun? 

Daneben beschreibt die VISION das „große Ziel“, welches das Unternehmen für die nächsten Jahre hat. Die Vision soll als Kraftquelle für alle Mitarbeiter dienen, die in diesem Ziel einen gemeinsamen Sinn für ihr Handeln erkennen. Der nächste Arbeitsschritt ist dann die Herausarbeitung der WERTE eines Unternehmens, sie beschreiben die Kultur und das gemeinschaftliche Miteinander. Damit ist sowohl der Umgang zwischen Führungskräften und Mitarbeitern sowie mit Kunden und Lieferanten gemeint.

Es ist wichtig, dem strategischen Überbau die notwendige Aufmerksamkeit zu geben, die er verdient hat. Den wesentlichen Unterschied zwischen einem durchschnittlichen und einem erfolgreichen Unternehmen ist, dass die Erfolgreichen ein Leitbild haben, welches sie immer und immer wieder an ihre Mitarbeiter kommunizieren. Sie entwickeln die Zukunft ihres Unternehmens, indem sie Geschichten darüber erzählen, um sie für alle greifbar zu machen. Das Leitbild bleibt nicht im Verborgenen, sondern wird täglich zum sichtbaren Anker für alle Mitarbeiter.